Baum des Jahres

In vielen Ländern wird Jahr für Jahr ein Baum des Jahres gekürt. Während in Deutschland eine bestimmte Baumart gekürt wird (die Linde, die Eiche oder die Kastanie) wird bei der europäischen Auswahl ein ganz bestimmter Baum Jahr für Jahr zum Baum des Jahres auserkoren.

In Deutschland ist es im Oktober so weit, dann wird von der BAUM DES Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung, der Baum des folgenden Jahres bestimmt. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Fachbeirat, dem Kuratorium Baum des Jahres (KBJ). Zu diesem Kuratorium gehören verschiedene Organisationen wie zum Beispiel der NABU (Naturschutzbund) oder Robin Wood.

Der erste Baum des Jahres wurde für das Jahr 1989 ausgerufen. Es war die Stiel-Eiche. Im Jahr 2017 war die Gemeine Fichte Baum des Jahres. Der Baum des Jahres 2019 war dann die Ess-Kastanie bzw. Edelkastanie. Der neue Baum des Jahres 2019 wird dann wohl im Oktober 2018 verkündet werden.

Hier die Liste der Bäume des Jahres seit 1989

  • 1989 Stiel-Eiche
  • 1990 Rotbuche
  • 1991 Sommer-Linde
  • 1992 Berg-Ulme
  • 1993 Speierling
  • 1994 Europäische Eibe
  • 1995 Spitzahorn
  • 1996 Hainbuche
  • 1997 Eberesche
  • 1998 Wild-Birne
  • 1999 Silber-Weide
  • 2000 Sand-Birke
  • 2001 Esche
  • 2002 Gemeiner Wacholder
  • 2003 Schwarz-Erle
  • 2004 Weiß-Tanne
  • 2005 Gewöhnliche Rosskastanie
  • 2006 Schwarzpappel
  • 2007 Wald-Kiefer
  • 2008 Echte Walnuss
  • 2009 Berg-Ahorn
  • 2010 Vogel-Kirsche
  • 2011 Elsbeere
  • 2012 Europäische Lärche
  • 2013 Holzapfel
  • 2014 Traubeneiche
  • 2015 Feldahorn
  • 2016 Winterlinde
  • 2017 Gemeine Fichte
  • 2018 Edelkastanie
  • 2019 ? wird im Oktober 2018
  • bekannt gegeben

Welcher Baum kann Baum des Jahres werden?

Grundsätzlich kann jeder in Deutschland heimische Baum auch zum Baum des Jahres gewählt werden. Es werden Bäume ausgesucht, die eine gewisse ökologische Bedeutung haben. Weitere Punkte bei der Auswahl können die Seltenheit oder auch Bedrohtheit der Baumart sein. Im Vordergrund der Wahl steht aber die Aufklärung der Bevölkerung über die Eigenarten der jeweils ausgewählten Bäume.

Es gibt in Deutschland aber nicht nur den Baum des Jahres, sondern auch die Blume des Jahres oder auch das Insekt des Jahres. Und es gibt einen Tag des Baums (25. April). Der Internationale Tag des Waldes, am 21. März, findet hingegen kaum Beachtung. Das es noch eine Baumkönigin gibt, wird wohl wirklich niemanden mehr verwundern.

Zurück zu Baum